ond was kommt

s´Dettahäuser Fleckatheater "erschießt" sich den Vereins-Wanderpokal beim diesjährigen Vereinspokalschießen der Schaichtalschützen

Hauchdünn und nur durch einen Schuss besser sicherte sich das 14-köpfige Fleckatheater-Schützenteam den begehrten Wanderpokal der Schaichtalschützen Dettenhausen. Beste Schützen des Vereins waren: 1. Dieter Bäuerle, 2. Martin Sindek, 3. Sylvia Sindek. Das war aber noch nicht alles. Bester Einzelschütze von insgesamt 95 Teilnehmern wurde Dieter Bäuerle mit 7 x 50 und 3 x 49, der sich damit auch den Titel des besten Vorstands sicherte.

Martin Sindek als drittbester Einzelschütze rundete das hervorragende Abschneiden des Theaterteams ab. Der krönende Abschluss und der Knaller des Tages kam aber kurz vor Schluss der Veranstaltung. Quasi mit dem letzten Schuss sicherte unser Präsident Dieter Bäuerle mit einer satten 10 und einem sensationellen 111,1 Teiler das von den Schaichtalschützen ausgelobte Spanferkel. Der Braten fürs nächste Mitglieder-Grillfest im Sommer 2019 ist damit gesichert. S´Fleckatheater bedankt sich ganz herzlich bei den Schaichtalschützen für die toll organisierte Veranstaltung, den harmonischen Ablauf und die ausgezeichnete Bewirtung. Danke auch an alle Theaterschützen für ihre Teilnahme und ihren Einsatz und last but not least einen herzlichen Dank an alle Vereinskollegen. Das Wochenende bei den Schaichtalschützen war neben dem schießsportlichen Teil auch eine Veranstaltung der Kommunikation, des Gedankenaustauschs und der netten Gespräche. Danke dafür und wir freuen uns schon aufs nächste Jahr.

Felix Huby liest aus seinem neuesten Roman „Spiegeljahre“

Nach "Heimatjahre" (2014) und "Lehrjahre" (2016) ist jetzt rechtzeitig zum 80.Geburtstag von Felix Huby der letzte Teil der Trilogie "Spiegeljahre" erschienen. In Felix Hubys Romanbiografie geht es dieses Mal um politisch brisante Themen, über die er als Christian Ebinger in den 70er Jahren als Spiegelreporter aus Stuttgart berichtet hat: Den Atommüllskandal in Baden-Württemberg, die Baader-Meinhof-Gruppe und hier den Stammheim-Prozess und die Suizide der RAF-Mitglieder, nicht zu vergessen, die Recherche, die zum Rücktritt des Ministerpräsidenten Hans Karl Filbinger führt.

Das Dettahäuser Fleckatheater freut sich sehr, Felix Huby erneut zu einer Lesung in Dettenhausen begrüßen zu dürfen.

Der Karten-VVK des begrenzten Kartenkontigents bei Schreibwaren Walter in Dettenhausen läuft bereits. Wir freuen uns auf alle Besucher!

Einen weiteren Einblick vorab gibt es unter nachstehendem Link.
Am 29.09.2018 war Felix Huby beim SWR2 zu einem Interview. Hört gerne mal rein.

» SWR Mediathek


Felix Huby präsentiert „Die Kerners – Eine Familiengeschichte“

Felix Huby, Freund und Mitglied unseres Dettahäuser Fleckatheater, hat sich in seinem neuesten Werk der Geschichte der ehrbaren schwäbischen Familie Kerner gewidmet. Zusammen mit Hartwin Gromes, seines Zeichens promovierter Theaterwissenschaftler, verschaffte er dem Brüdern Kerner eine Bühne in Form eines großen Romans. Auf beeindruckende Weise erzählen die Autoren vom Leben der Brüder sowie deren verschiedensten Schicksale während den Zeiten des Umbruchs zwischen 1789 und 1848.

Das Dettahäuser Fleckatheater freut sich sehr die Buchpremiere des Romas „Die Kerners – Eine Familiengeschichte“ am 27. April 2018 im Bürgerhaus in Dettenhausen ausrichten zu dürfen. Felix Huby und Hartwin Gromes werden im Rahmen einer Lesung ihren Roman vorstellen und bieten somit allen interessierten Lesern einen ersten Einblick in ihr neuestes Werk.

Der Karten-VVK des begrenzten Kartenkontigents bei Schreibwaren Walter in Dettenhausen läuft bereits. Wir freuen uns auf alle Besucher!



Felix Huby – der Autor mit dem unermüdlichen Schaffensdrang
Dateityp    felix_huby_biografie.pdf - 327 kB



Der Wunderheiler von Pfrondorf

Nach dem großen Erfolg und vier ausverkauften Vorstellungen haben uns unsere Freunde des Musikvereins Pfrondorf zu einem Gastspiel in der dortigen Schönbuchhalle eingeladen. Am Samstag, den 21. Oktober 2017 wird sich der dortige Vorhang für eine fünfte Vorstellung öffnen. Unser Regisseur war bereits fleißig um unser Stückle den Pfrondorfer Gegebenheiten anzupassen und aus dem „Wunderheiler von Dettenhausen“ den „Wunderheiler von Pfrondorf“ zu machen. Alle die unser aktuelles Stückle noch nicht gesehen haben und auch diejenigen, die uns nochmal auf der Bühne erleben wollen haben jetzt die Möglichkeit den Wunderheiler live in seiner Praxis zu erleben.

Der Vorverkauf läuft bereits. Die Karten können bei folgenden Vorverkaufsstellen erworben werden:

Dettenhausen:
Schreibwaren Walter, Störrenstraße 36

Pfrondorf:
Kiris feine Backwaren + Dorfladen, In der Gass 28


Theater Sommer-Grillfest 2017

Am Samstag, den 22. Juli 2017, fand unser mittlerweile 13. Theater-Grillfest rund um das Schützenhaus in Dettenhausen statt. Mit rund 80 Gästen verbrachten wir ein paar wunderschöne Stunden unter strahlendblauem Himmel.

Unsere Theater-Grillmeister Uwe Zimmermann und Karl Schmidt bereiteten uns einen Gaumenschmaus in Form von Rinder-, Lamm- und Schweinebraten vom Grill zu. Aus der Gusspfanne gab es zudem wieder unser traditionelles und heiß begehrtes Theatergyros, zubereitet von unserem Theatermitglied Tobias Schuler. Ergänzt wurde das Buffet von den zahlreichen Kuchen- und Dessertspenden unserer Mitglieder.

Highlight des Abends war das Geschenk von unserem Mitglied Karl Röhm, der uns feierlich eine „Kachel“ aus seiner Zeit als Metzger übergab, mit der das Kochen künftig sicherlich noch mehr Spaß machen wird. Wir freuen uns schon auf den ersten Braten aus der „Theater-Kachel“.

Wir bedanken uns bei allen Helfern, Freunden, Gönnern und Gästen. Ein besonderer Dank geht an unsere Freunde und Vereinskollegen der Schaichtalschützen Dettenhausen e.V. für die Gastfreundschaft und das uns entgegengebrachte Vertrauen!


Nachlese, Resümee und Danke nach einer ereignisreichen Theatersaison!
Ausgebuchte "Sprechzeiten" beim Wunderheiler

Fast ein Jahr Vorbereitung, viele Proben und Probenwochenenden sowie vier erfolgreiche und ausverkaufte Aufführungen von „Der Wunderheiler von Dettenhausen“ liegen hinter uns und auch Wochen nach Ende dem letzten Vorhangs bekommen wir immer noch positive Rückmeldungen von unserem Publikum. Das ist für uns natürlich eine große Freude und Bestätigung aber auch Ansporn für die Zukunft.

Wir sagen nochmals Danke an alle Theaterfreunden und Besuchern, die unsere Aufführungen besucht haben. Sie alle waren ein tolles Publikum und haben uns mit Ihrem Beifall, Ihrem Lachen und Ihrer Heiterkeit zu Höchstleistungen auf und hinter der Bühne angespornt. Das Lob, das wir von allen Seiten erhalten haben, macht uns stolz und ist für uns Motivation so für Sie weiter zu machen.
Ein herzlicher Dank gebührt auch allen Helfern - allen voran unserem Küchen- und Serviceteam für ihren Einsatz an unserer Premiere. Danke ebenso an unsere Freunde und Sponsoren für ihre Unterstützung und die tatkräftige Hilfe vor, während und nach den Aufführungen.

Wir durften auch dieses Mal wieder ein harmonisches Miteinander, sowie ein tolles Management bei den jeweiligen Veranstaltungen erleben. Dafür danken wir unseren Vereinskollegen von der Musikkapelle Dettenhausen, dem VfL Dettenhausen und den Freien Narren Dettenhausen.

Vielen Dank auch an die Gemeindeverwaltung für die laufende Unterstützung während der gesamten Probenzeit sowie an unsere Vorverkaufsstellen Schreibwaren Walter Dettenhausen und Volksbank Dettenhausen.
Nach dem Stückle ist vor dem Stückle. Wir freuen uns schon auf 2019 um Sie wieder mit einem neuen Schmankerl begeistern zu dürfen. Bis dahin verabschieden wir uns von der Bühne mit einem kräftigen

So ein Theater!So ein Theater!



„Der Wunderheiler von Dettenhausen“ – Vorverkauf ist gestartet

Seit Oktober 2016 laufen die Proben für unser neues Stückle „Der Wunderheiler von Dettenhausen“ bereits auf Hochtouren. Die letzten 6 Wochen sind nun angebrochen und auch der Kartenvorverkauf ist gestartet und in vollem Gange. Der Vorhang öffnet sich am 28.04.2017 zu unserer lang erwarteten Premiere sowie an drei weiteren Vorstellungen am 29.04.2017, am 05.05.2017 und am 06.05.2017. Freuen Sie sich auf eine Komödie von Bernd Kietzke in zwei Akten um den Dettenhäuser Landarzt Dr. Bacchus und seine recht unkonventionellen Heilmethoden sowie auf seine eigenartigen Patienten und Mitarbeiter.


» Hier geht es zu unserem Kartenvorverkauf


Ehre wem Ehre gebührt

Am Sonntag, den 4. Dezember 2016 wurde unser Theatermitglied und Freund Felix Huby bei der Filmschau Baden-Württemberg mit dem Baden-Württembergischen Ehrenfilmpreis ausgezeichnet. Jedes Jahr wird dieser Preis an eine Person verliehen, die sich auf besondere Weise für die Medienlandschaft der Region Baden-Württemberg eingesetzt und verdient gemacht hat. Wir freuen uns sehr, dass Felix Huby dieses Jahr diese Ehre zuteil wurde und er und seine Werke auf diese Weise ausgezeichnet urden.

Die ganze "Fleckatheaterfamilie" gratuliert Felix Huby herzlichst zu dieser Ehrung.

Dateityp    roter_teppich_fuer_felix__huby.pdf - 10 kB

Felix Huby zusammen mit Trudel Wulle und Walter Schultheiß


Felix Huby liest in Dettenhausen

Am vergangenen Freitag war es soweit und Dettenhausen empfing wieder bekannten Besuch aus der Bundeshauptstadt: Felix Huby kam ins Bürgerhaus um seinen neuen Roman "Lehrjahre" vorzustellen. Rund 70 Zuhörer lauschten fast zwei Stunden lang gespannt dem großen Roman – und Drehbuchautor, der einige Passagen aus dem Leben des jungen Romanhelden Christian Ebinger und somit auch aus seinem eigenen Leben zum Besten gab. Die Story des Christian Ebinger ist seine Story und der autobiografische Roman erzählt fast eins zu eins die Geschichte des in Dettenhausen als Eberhard Hungerbühler geborenen Autors Felix Huby. Es ist der Weg eines jungen, ambitionierten Redakteuranwärters, der mit unvollendetem Volontariat Knall auf Fall in die tiefste Provinz nach Blaubeuren abkommandiert wird um dort die Redaktion der örtlichen Zeitung zu übernehmen. Felix Huby ist ein lockerer Vorleser. Das Erzählen macht ihm Spaß und so lächelt er immer wieder verschmitzt wenn er seine Pointen unter die Leute bringt. Seine Geschichten fesseln die Zuhörer. Sie fließen dahin ohne großes Drumherum und man will immer wissen wie es weitergeht. Es war ein großer und gelungener Leseabend und aus der "Kritikerecke" des Dettahäuser Fleckatheater gibt es beide Daumen nach oben!!! Danke an alle Helfer und natürlich an alle Gäste, die dieses Event zu einem rundherum gelungenen Abend gemacht haben.

Das Schwäbische Tagblatt veröffentlichte dazu folgenden Artikel:
Dateityp    artikel_st_lesung_huby.pdf - 2 MB


Lesung von Felix Huby´s neuestem Roman

Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu und der Herbst hält Einzug. Für s Dettahäuser Fleckatheater ist das aber kein Grund Trübsal zu blasen. Nein, wir steuern direkt auf ein weiteres Highlight des Jahres 2016 zu. Am Freitag, 28. Oktober 2016 liest unser Theatermitglied und Freund Felix Huby aus seinem neuen Roman "Lehrjahre". Das neue Werk behandelt abermals die Lebensgeschichte des jungen Helden Christian Ebinger und gilt als autobiografischer Nachfolgeroman seines im Jahr 2014 veröffentlichten und sehr erfolgreichen Werks "Heimatjahre".

Der Kartenvorverkauf startet am Samstag, den 1. Oktober bei Schreibwaren Walter in Dettenhausen. Der Eintritt beträgt 15,-- €. Dafür bieten wir Ihnen ein literarisches Highlight in gemütlicher Atmosphäre sowie kleine schwäbische Snacks. Wir freuen uns auf Sie, ein gut besuchtes Bürgerhaus und eine spannende Lesung. (Bitte beachten Sie, dass wir nur ein begrenztes Kartenkontingent anbieten können. Eine Abendkasse wird es voraussichtlich nicht geben)

FelixHuby Plakat Lesung Lehrjahre

Sommer-Grillfest 2016

Am Samstag, den 2. Juli 2016, fand unser jährliches Theater-Grillfest rund um das Schützenhaus in Dettenhausen statt. Mit rund 100 Gästen verbrachten wir ein paar wunderschöne Stunden. Unter der Aufsicht unserer Theater-Grillmeister Uwe Zimmermann und Karl Schmidt brutzelte das Spanferkel bereits ab dem frühen Vormittag. An der Gusspfanne wurde unser Theatermitglied Rainer Schuler würdig von seinem Sohn Tobias vertreten, der unser traditionelles Theatergyros in gewohnt hoher Qualität zubereitete. Ergänzt wurde das Büffet von den zahlreichen Kuchen- und Dessertspenden unserer Mitglieder.

Highlight des Abends war natürlich der Sieg unserer Nationalelf im Elfmeterschießen gegen Italien. Dank des vereinseigenen Equipments konnten wir unseren Gästen ein ganz besonderes „Public Viewing“ bieten. Wir bedanken uns bei allen Helfern, Freunden, Gönnern und Gästen. Ein besonderer Dank geht an unsere Freunde und Vereinskollegen der Schaichtalschützen Dettenhausen e.V. für die Gastfreundschaft und das uns entgegengebrachte Vertrauen!

Grillfest2016_2 Grillfest2016_1 Grillfest2016_3

Flecka-Hocketse am 24. Juli 2016


s‘ Dettahäuser Fleckatheater in Berlin

Die Schwaben auf Königsvisite in der Hauptstadt

Ein Jahr nach dem Erfolgsstück „Ein Auftrag für den König“ besuchten achtzehn Theateraktive den Autor des Stücks Felix Huby alias Eberhard Hungerbühler in seiner Wahlheimat Berlin. Am Freitag, 22. April 2016 ging es in aller Herrgottsfrühe mit dem Flugzeug von Stuttgart aus los. In Berlin angekommen, gab es für die ganze Truppe eine Führung durch das Regierungsviertel mit anschließendem Besuch im Reichstag. Absolutes Highlight war das Betreten der Reichstagskuppel von der aus man die ganze Stadt sehen konnte.

Am Abend wurde es bunt und fröhlich. In einem brasilianischen Restaurant am Kurfürstendamm ließen wir uns diverse Köstlichkeiten schmecken und wurden dabei durch die ein oder andere Samba-Einlage bestens unterhalten. Multi-Kulti in Berlin eben.

Am Samstag setzten wir zur Rundfahrt auf der Spree an. Wir verbrachten wunderschöne Stunden auf dem Wasser, vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten Berlins. An dieser Stelle möchten wir uns
nochmals ganz herzlich bei Felix Huby und seiner Frau Marielis für dieses tolle Erlebnis bedanken. Auf Empfehlung der beiden trafen wir uns zu einem gemeinsamen Abendessen beim Griechen, der sich als echter Geheimtipp entpuppte.
Den Sonntag konnten alle frei gestalten und so nach Lust und Laune noch ein paar Sehenswürdigkeiten begutachten – ob mit dem Citybus oder zu Fuß – oder das Wochenende einfach gemütlich ausklingen lassen, bis es am späten Sonntag Abend zurück in die Heimat ging.

Wir dürfen auf ein tolles gemeinsames Wochenende zurückblicken und danken unserem Theaterfreund und Fördermitglied Felix Huby und seiner Frau Marielis ganz herzlich für ihre Gastfreundschaft.

Jahreshauptversammlung am 26. Februar 2016


Am vergangenen Freitag trafen sich 47 Theater-Mitglieder, unter ihnen auch Bürgermeister Thomas Engesser, im Bürgerhaus zur diesjährigen Jahreshauptversammlung.
In seinem Bericht zog der 1. Vorsitzende Dieter Bäuerle Bilanz über das abgelaufene Geschäftsjahr und berichtete über die vielfältigen Aufgaben, die das Vorstandsteam abzuarbeiten hatte. Er dankte allen Vorstandskollegen für die harmonische und freundschaftliche Zusammenarbeit im Jahr 2015. Ein Dank ging auch an alle Aktiven, Helfer, Freunde und Gönner für Ihr Engagement und ihre Unterstützung, ohne die das Fleckatheater dieses spannende und ereignisreiche Jahr in dieser Form nicht hätte stemmen können. Ein Dank gilt auch Herrn Bürgermeister Engesser und der Gemeindeverwaltung für die Bereitstellung der Festhalle zu den Theaterproben. Mit einem Ausblick auf die geplanten Aktivitäten schloss er den Bericht ab.
Im Bericht der Spielleitung von Kerstin Cach stand natürlich der überwältigende Erfolg des letzten Theaterstückes "Ein Auftrag für den König" im Mittelpunkt.
Beim Kassenbericht, präsentiert von Beate Bäuerle, war besonders erfreulich, dass trotz erheblicher Investitionen in 2015 ein deutlicher Überschuss erwirtschaftet werden konnte. Die Entlastung von Kassier und Vorstand, auf Vorschlag von Kassenprüfer Timo Berner, war nur noch eine Formsache.
Hans-Joachim Raich führte anschließend als Wahlleiter souverän die anstehenden Wahlen durch. Zur Wahl standen der 1. Vorsitzende, der Kassier, die Position der Spielleitung und ein Beisitzer. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder haben sich zur Wiederwahl gestellt und wurden einstimmig von den Mitgliedern bestätigt. Zum Schluss der Veranstaltung ergriff Bürgermeister Thomas Engesser das Wort und dankte dem Fleckatheater für die kulturelle Bereicherung des Dorflebens im letzten Jahr sowie für die großzügige Spende an den Krankenpflegeverein Dettenhausen e.V., die im Rahmen der Benefizveranstaltung mit Christoph Sonntag erzielt wurde.

16.000 Euro für den guten Zweck:
Spendenerlös aus Christoph-Sonntag-Abend wird übergeben


Alle Kräfte mobilisiert – und am Ende ein tolles Ergebnis erzielt: s´Dettahäuser Fleckatheater zeigte Ende Oktober einmal mehr, was in ihm steckt. Für einen exklusiven Auftritt engagierten die Macher mit Unterstützung von Lotto Baden-Württemberg keinen geringeren als Christoph Sonntag, den "König des schwäbischen Kabaretts". Wegen des großen Publikumsinteresses wurde kurzerhand die Schönbuchhalle zur Showbühne umfunktioniert. Nichts ist unmöglich, wenn rund 60 ehrenamtliche Helfer am Werk sind! Mehr als 700 Besucher verfolgten am 24. Oktober den Auftritt des Comedians.
Kurz vor Weihnachten war es soweit. Bei einer kleinen vorweihnachtlichen Bescherung wurde am 21. Dezember 2015 der Reinerlös der von Lotto BW unterstützten Benefizveranstaltung übergeben – und der kann sich sehen lassen. Stolze 16.000 Euro kamen an dem Abend zusammen. Die eingespielte Summe wird unter drei Spendenempfängern aufgeteilt. 8.000 Euro kommen dem Krankenpflegeverein Dettenhausen e.V. für die Anschaffung eines neuen Kleintransporters zugute. Der Vorsitzende des Krankenpflegevereins, Pfarrer Martin Kreuser, nahm den symbolischen Scheck von Dieter Bäuerle, dem Vorsitzenden des Fleckatheaters entgegen.

v.l.n.r: Dieter Bäuerle 1. Vors. Fleckatheater, Hans-Peter Fauser Finanzchef Krankenpflegeverein, Beate Bäuerle Kassier Fleckatheater, Uwe Zimmermann 2. Vors. Fleckatheater, Bürgermeister Thomas Engesser, Pfarrer Martin Kreuser 1. Vors. Krankenpflegeverein, Jürgen Bucksch Krankenpflegeverein

Mit jeweils 4.000 Euro werden die Stiftung Kinderherz sowie das Projekt "Sternchenfänger"der Stiphtung Christoph Sonntag bedacht. Die KinderHerz Stiftung entwickelt gemeinsam mit Kliniken nachhaltige Projekte zum Wohle herzkranker Kinder. Die Spende des Fleckatheaters kommt zweckgebunden der Kinderkardiologie des Universitätsklinikums Tübingen zugute. Das Hilfsprojekt "Sternchenfänger" engagiert sich für sozial benachteiligte Kinder und lässt Wünsche wahr werden, die sich die Kinder und ihre Familien ohne Unterstützung nicht erfüllen könnten.
Dieter Bäuerle bedankte sich bei der Leiterin Unternehmenskommunikation von Lotto Baden-Württemberg, Frau Regine Koch-Scheinpflug, für die Unterstützung bei der Realisierung dieses Megaevents. Mit dem Lob, dass sie seitens Lotto BW noch keine derart perfekt organisierte Veranstaltung erlebt habe, gab sie die Zusage zukünftig weitere Veranstaltungen gemeinsam mit dem Fleckatheater in Dettenhausen zu organisieren.


Lachen für den guten Zweck


Mit Unterstützung von Lotto Baden-Württemberg holt s´Dettahäuser Fleckatheater einen besonderen Hochkaräter der Kleinkunstszene exklusiv für Sie nach Dettenhausen – den schwäbischen Kultkabarettist Christoph Sonntag. Sie kennen ihn garantiert! Christoph Sonntag steht seit 25 Jahren als Botschafter des Kabarett „Made in Baden-Württemberg“ auf der Bühne und ist für seine Radio-Comedy bekannt. Mit seiner unnachahmlichen Art und schwäbischen „Revolvergosch“ bittet Christoph Sonntag das Publikum zum Lachmarathon. Er präsentiert Halbwissen, Sonntagswissen, unnützes Wissen – nichts ist vor Christoph Sonntag sicher. Was er aufschnappt wird durch den satirischen Fleischwolf gedreht und dann häppchenweise und mit viel Ironie gewürzt serviert. Sein Geheimnis? Natürlich sein unverkennbarer, schwäbischer Dialekt gepaart mit einer Beobachtungsgabe, um die ihn jeder Kriminologe beneidet. Der "König des schwäbischen Kabaretts" präsentiert in Dettenhausen sein „Bescht oph“, ein Bühnenprogramm, das nicht nur tagesaktuell ist, sondern in dem er auch die Highlights und Klassiker der zurückliegenden Jahre zeigt.

Und das Beste daran ist und darauf sind wir besonders stolz:
Der Reinerlös aus dem Eintrittsgeld kommt drei sozialen Projekten zugute:

  • Krankenpflegeverein Dettenhausen für die Anschaffung eines neuen Kleintransporters
  • Kinderkardiologie Uniklinik Tübingen über die Stiftung Kinderherz
  • "Sternchenfänger" – ein Hilfsprojekt für sozial benachteiligte Kinder der Stiftung Christoph Sonntag

Wir freuen uns schon heute auf einen unterhaltsamen Benefiz-Abend mit Christoph Sonntag. Wer Lust hat am Lachmarathon teilzunehmen und dabei etwas Gutes zu tun, sichert sich heute schon Karten an den bekannten Vorverkaufsstellen.

» Weitere Infos zum Kartenvorverkauf finden Sie hier!



Was war los im Juni beim Fleckatheater?


Am Samstag, den 13. Juni fand unser jährliches Theater-Grillfest rund um das Schützenhaus in Dettenhausen statt. Mit über 100 Gästen verbrachten wir bei herrlichem Wetter ein paar wunderschöne Stunden. Unsere Theatermitglieder Uwe Zimmermann, Karl Schmidt und Rainer Schuler verwöhnten uns mit ihren Köstlichkeiten. Schon morgens um 9 Uhr begannen sie mit den Vorbereitungen des Spanferkels und unserem traditionellen Theatergyros. Ergänzt wurde das Büffet von den zahlreichen Kuchen- und Dessertspenden unserer Mitglieder.
Wir bedanken uns bei allen Helfern, Freunden, Gönnern und Gästen. Ein besonderer Dank geht an unsere Freunde und Vereinskollegen der Schaichtalschützen Dettenhausen e.V. für die Gastfreundschaft und das uns entgegengebrachte Vertrauen!
Aber das Dettahäuser Fleckatheater hat nicht nur gefeiert sondern „au ebbes gschafft“. Am Samstag, den 20. Juni starteten fünfzehn fleißige Mitglieder zur Altpapiersammlung in Dettenhausen. Mit zwei Pressmüllfahrzeugen und einem LKW ausgestattet, verschwand sämtliches Altpapier in Dettenhausen in Rekordzeit. Auch der ein oder andere Regenschauer konnte uns nicht bremsen.
Auch an dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle die mitgemacht haben!

Grillfest_2015_2 Grillfest_2015_1 Altpapiersammlung2 Altpapiersammlung1

Ein Auftrag für den König war ein Auftrag für s´Fleckatheater


Ein gutes Jahr Vorbereitung war nötig, um Felix Hubys „Ein Auftrag für den König“ endlich – mit 15 Jahren Verzögerung – auf die Bühne zu bringen. Wir, s’Dettahäuser Fleckatheater, haben zwei grandiose Theater-Wochenenden hinter uns. Je drei ausverkaufte Vorstellungen inklusive zweier ungeplanter Zusatzveranstaltungen, die es kurzfristig auf die Beine zu stellen galt.

Eine ganz besondere Ehre war es, mit unserem Theaterfreund und gleichzeitig Autor des Stücks, höchstpersönlich auf der Bühne zu stehen. Als König Wilhelm II stand Felix Huby erstmalig selbst als Schauspieler im Rampenlicht.

Wir gehen mit einem lachenden und einem weinenden Auge von der Bühne. Traurig, weil die Zeit, die wir zusammen verbracht haben, nun vorüber ist. Glücklich, wegen des Erfolgs und den vielen positiven Rückmeldungen, die wir für unser Stück bekommen haben. Wir hatten alle viel Spaß auf, vor und hinter der Bühne und haben wundervolle Stunden zusammen verbracht. Nichtsdestotrotz war der Aufwand gewaltig: Erstmals spielten wir mit Headsets, hatten in Summe drei Bühnenbilder und waren so viele Spieler und Helfer wie noch nie zuvor. All dies zu organisieren und zu koordinieren war eine große Herausforderung, die wir gemeinsam mit Bravur meisterten.

Alleine hätten wir das jedoch nie geschafft, daher sagen wir an dieser Stelle Danke!

Wir danken allen Theaterfreunden und Besuchern, die unsere Aufführungen von Felix Hubys "Ein Auftrag für den König" besucht haben. Sie alle waren ein tolles Publikum und haben uns mit Ihrem Beifall, Ihrem Lachen und Ihrer Heiterkeit zu Höchstleistungen auf und hinter der Bühne angespornt. Das Lob, das wir von allen Seiten erhalten haben, macht uns stolz und ist für uns Ansporn so für Sie weiter zu machen.

Ein herzlicher Dank gebührt auch allen Helfern - allen voran unserem Küchen- und Serviceteam für ihren Einsatz an unseren drei theatereigenen Veranstaltungen. Danke ebenso an unsere Freunde und Sponsoren für ihre Unterstützung und die tatkräftige Hilfe vor, während und nach den Aufführungen.

Wir durften auch dieses Mal wieder ein harmonisches Miteinander, sowie ein tolles Management bei den jeweiligen Veranstaltungen erleben. Dafür danken wir unseren Vereinskollegen von der Musikkapelle Dettenhausen, dem VfL Dettenhausen und den Freien Narren Dettenhausen.

Vielen Dank auch an die Gemeindeverwaltung für die laufende Unterstützung während der gesamten Probenzeit.

Ganz besonders bedanken möchten wir uns auch noch bei unseren Vorverkaufsstellen Schreibwaren Walter Dettenhausen, Getränke Wizenmann Dettenhausen und Volksbank Dettenhausen, die wir durch die hohe Nachfrage bis zum Schluss gut auf Trapp gehalten haben.

Alle haben sich unheimlich für uns und den Erfolg ins Zeug gelegt.
So macht Vereinsarbeit richtig Spaß!

Auf uns alle ein kräftiges

"So ein Theater!""So ein Theater!"



2. Zusatzvorstellung
Am Samstag, den 13. Juni fand unser jährliches Theater-Grillfest rund um das Schützenhaus in Dettenhausen statt. Mit über 100 Gästen verbrachten wir bei herrlichem Wetter ein paar wunderschöne Stunden. Unsere Theatermitglieder Uwe Zimmermann, Karl Schmidt und Rainer Schuler verwöhnten uns mit ihren Köstlichkeiten. Schon morgens um 9 Uhr begannen sie mit den Vorbereitungen des Spanferkels und unserem traditionellen Theatergyros. Ergänzt wurde das Büffet von den zahlreichen Kuchen- und Dessertspenden unserer Mitglieder.
Wir bedanken uns bei allen Helfern, Freunden, Gönnern und Gästen. Ein besonderer Dank geht an unsere Freunde und Vereinskollegen der Schaichtalschützen Dettenhausen e.V. für die Gastfreundschaft und das uns entgegengebrachte Vertrauen!
Aber das Dettahäuser Fleckatheater hat nicht nur gefeiert sondern „au ebbes gschafft“. Am Samstag, den 20. Juni starteten fünfzehn fleißige Mitglieder zur Altpapiersammlung in Dettenhausen. Mit zwei Pressmüllfahrzeugen und einem LKW ausgestattet, verschwand sämtliches Altpapier in Dettenhausen in Rekordzeit. Auch der ein oder andere Regenschauer konnte uns nicht bremsen.
Auch an dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle die mitgemacht haben!


Felix Huby´s

"Ein Auftrag für den König" wird endlich aufgeführt!


Felix Huby steht bei der Uraufführung als König Wilhlem II live mit auf der Bühne.

Felix Huby beim Probendebüt zu "Ein Auftrag für den König" Nun also doch: Mit einer Verzögerung von 15 Jahren kommt in Dettenhausen das Theaterstück auf die Bühne, das dessen berühmtester Sohn Eberhard Hungerbühler alias Felix Huby seiner Heimatgemeinde schon zur 900-Jahr-Feier geschrieben und geschenkt hat. Um des lieben Dorffriedens Willen wurde es aber weder im Jubiläumsjahr 2000 noch später in Dettenhausen aufgeführt.
Es geht in dem Huby-Werk um einen Wilderer, einen kapitalen Hirsch und die Sorge der Dorfbewohner, dass ihnen ein königlicher Auftrag für den Dettenhäuser Steinbruch durch die Lappen geht. Felix Huby hat die wahre Geschichte etwas aufgepeppt, eine Liebesgeschichte eingebaut und den Hirschjäger als sympathisch-aufrechten Rebellen dargestellt. Gemeinsam mit Regisseur Uwe Zimmermann wurde das Stück nun für die Inszenierung überarbeitet. Mittlerweile sind 15 Amateurschauspieler des Fleckatheaters mitten in den Proben. Felix Huby selbst wird die Rolle des Württembergischen Königs Wilhelm II spielen. Für ihn ein Novum, denn wie er selbst sagt ist er bisher noch nie auf einer Theaterbühne gestanden.
Premiere für das Stück "Ein Auftrag für den König" ist am 17. April 2015 in der Festhalle von Dettenhausen (Vorstellung ausverkauft). Es sind drei weitere Aufführungen am 18. / 24. / 25. April 2015 geplant.

Mit einem Klick auf die anhängende PDF-Datei finden Sie alle Infos zum Stück, der Geschichte und zum Autor Felix Huby:

Ein Auftrag für den König - Stück, Story und Biografie
Dateityp    ein_auftrag_fuer_den_koenig_-_story_stueck_biografie.pdf - 140 kB


Karten-VVK beendet!


Chaos beim Karten-VVK-Start
Dateityp    pr_ber._koenig_zusatzvorst_web.pdf - 148 kB


Alle 4 Aufführungen am 17., 18., 24. und 25. April 2015
ausverkauft.

Zusatzvorstellung am Sonntag, 19. April 2015


Weitere Infos zum Karten-VVK finden Sie auf dieser Internetseite unter Kartenvorverkauf.



"Dettahäuser Christkendlesmärkt"


Am 06.12.2014 findet der alljährliche und schon traditionelle "Dettahäuser Christkendlesmärkt" auf dem Schulhof statt. Natürlich ist auch s´Dettahäuser Fleckatheater wieder mit von der Partie. Unseren Besuchern bieten wir auch dieses Jahr, bei hoffentlich bestem Winterwetter, unseren "Apfelglühmost mit Calvados" und für die extra Portion innere Wärme unseren berühmt berüchtigten „schwäbischen Tequilla“ an. Als kleinen Snack können Sie sich auf ein frisch zubereitetes Heringsweckle freuen. Wir heißen Sie schon heute herzlich willkommen und freuen uns auf Sie und auf einen schönen, stimmungsvollen und vor allem gemütlichen Christkendlesmärkt.

Umjubelte Lesung von Felix Huby´s neuestem Roman „Heimatjahre“


Im September 2014 wurde dem Dettahäuser Fleckatheater eine ganz besondere Ehre zuteil: Felix Huby, Dettenhausens wohl berühmtester Sohn, hat sich unseren Flecka für die ersten beiden Lesungen seines neuen Romans „Heimatjahre“ ausgesucht. Für unseren Verein war es natürlich eine Ehre und eine große Freude die beiden ausverkauften Lesungen im Bürgerhaus ausrichten zu dürfen. Felix Huby´s neuer Roman, der eine fiktive Geschichte mit durchaus autobiografischen Zügen erzählt, wurde vom erwatungsvollen Publikum begeistert aufgenommen. Wir können allen, die mehr über den jungen "Christian aus Fleckenhausen" und dem Leben seiner Familie während der Nachkriegszeit erfahren möchten, Felix Huby´s neuesten Roman nur wärmstens ans Herz legen.

Natürlich hat sich auch das schwäbische Tagblatt diesen Abend nicht entgehen lassen und hat darüber berichtet. Den Artikel haben wir im pdf-Format angehängt.
Artikel Bruchpräsentation Felix Huby
Dateityp    artikel_lesung_huby.pdf - 307 kB


Bild Lesung1 Bild Lesung 4 Bild Lesung 3 Bild Lesung 5 Bild Lesung 2

s´Dettahäuser Fleckatheater im Schwäbischen Tagblatt


Passend zur Sommerpause des Dettahäuser Fleckatheaters veröffentlichte das Schwäbische Tagblatt (Ausgabe vom 26.07.2014) einen Artikel über die erste Lesung des neuen Theaterstücks „Ein Auftrag für den König“. Den kompletten Artikel haben wir zum Nachlesen online gestellt.
Artikel_Fleckatheater
Dateityp    pr_bericht_koenig_sw-pr._26.7.14.pdf - 3 MB


Sommer-Grillfest 2014


Grillfest 2014 Am 14.06.2014 feierte s´Dettahäuser Fleckatheater sein jährliches Grillfest auf dem Gelände des Schützenhauses. Kulinarisch verwöhnt wurden wir auch in diesem Jahr von zahlreichen Salatspenden unserer Mitglieder sowie mit gegrilltem Lamm und dem berühmten Metaxagyros. Zubereitet wurden die Grillspezialitäten wieder von unseren „Grillmeistern“ Uwe Zimmermann und Rainer Schuler. Zur vorgerückten Stunde amüsierte uns unsere Inge Grimm mit einer Sketcheinlage passend zur Urlaubszeit. Bei einem guten Glas Most und dem üppigen Dessertbuffet, ebenfalls Spenden unserer Mitglieder, ließen wir den Abend in gemütlicher Runde gemeinsam ausklingen.

Grillfest2014 Grillfest2014 Grilfest2014 Grillfest2014 Grillfest2014

Felix Huby und Hans Münch lesen vor vollem Bürgerhaus.



Felix Huby und Hans Münch machen die 4 fürs Dettenhäuser Regionenspiel Unter den Augen des SWR und der Presse versuchten sich Felix Huby und Hans Münch mit der 4 für´s Regionenspiel der Gemeinde Dettenhausen.

Rund 100 literarisch interessierte Fans, Altersgenossen und Schulkammeraden waren gekommen um den in Dettenhausen als Eberhard Hungerbühler geborenen Starautor Felix Huby live zu erleben. Gemeinsam mit seinem Co-Autor Hans Münch las er aus deren neuem Buch "Die Schwaben und die Republik - So semmer halt. Die Schwaben sind ja derzeit vor allem in Berlin in aller Munde. Vor allem durch Aussagen von Wolfgang Thierse und anderen vermeintlich prominenten ist eine richtige "Schwabenhatz" entstanden. Unter diesem Titel hat auch Hans Münch zusammen mit seiner Frau Ulrike ein inzwischen preisgekröntes Theaterstück geschrieben. Wer also einmal aus berufenem Mund die Geschichte und Eigenheiten der Schwaben lesen will, für den ist das neue Huby/Münch Buch ein Muß. Und da ja Weihnachten vor der Tür steht sicher auch ein nettes Geschenk.
Wir freuen uns schon auf den 6. Dezember 2013, denn am Nikolaustag kommt Felix Huby wieder nach Dettenhausen ins Bürgerhaus. Dort liest er dann erste Passagen aus seinem 2014 neu erscheinenden großen Dorfroman "Heimatjahre" (Arbeitstitel) in dem Dettenhausen (Fleckenhausen) im Mittelpunkt steht.


Theater-Stammtisch immer am 1. Mittwoch im Monat


Theatermitglieder, Freunde und Interessenten (auch die, die auf der Bühne nicht aktiv sein wollen) treffen sich einmal monatlich ab 20 °° Uhr zum Theater-Stammtisch in einem örtlichen Gasthaus.
An diesen Abenden gibt es manchmal Musik, es findet die Ein-oder andere Lesung statt, kleine Sketchabende werden veranstaltet und es gibt auch Abende, an denen trifft man sich einfach nur um miteinander zu reden. Kommt einfach ganz zwanglos vorbei. Wir freuen uns auf Euch!

Polo-Shirts, Caps, Sweat-Shirts, Fleece-Weste in Top-Qualität und mit Theaterlogo!



Hier bekommen Sie unsere fetzigen Theater-Caps, Polo-Shirts, Sweat-Shirts und Fleece-Weste mit Logo und in tollen Farben.

Bei Interesse einfach melden bei:

Beate Bäuerle
Telefon 0 71 57 / 67 96 50

oder per Mail:

» beate.baeuerle@fleckatheater.de


Hier die Einzelpreise:

Cap rot (Universalgröße)
Polo-Shirt, Kurzarm, weiß, rot, dunkelblau
Sweat-Shirt, Langarm mit Kragen und
Reißverchluß, dunkelblau, rot
Flece-Weste, Kurzarm, rot
Damenbluse ², Kurzarm weiß
Herrenhemd ², Kurzarm weiß

² Stickung blau auf Kragen links

Größen: S / M / L / XL / XXL



15,-- €
25,-- €

34,-- €
30,-- €
24,-- €
24,-- €



Farb - und Stickvarianten der einzelnen Textilien:

Polo vorne
Polo-Shirt, Kurzarm

Farben weiß, rot, dunkelblau

Stickung bei allen Textilien:

Brust Links:
Brust Rechts:
Rücken:








Theaterlogo
Theaterschriftzug
So ein Theater!





Stickfarben bei allen Textilien:

Shirt weiß und rot:
Shirt dunkelblau:







Farbe blau
Farbe rot




Sweat-Shirt, Langarm mit Kragen
und Reißverschluß

Farben rot, dunkelblau






Fleece-Weste, Kurzarm
mit Reißverschluß

Farbe rot